Mittwoch, 19. August 2015

Smarte Neuentdeckung

Titel: Smart
Reihe: Einzelband (soweit ich weiss)
Autor: Kim Slater
Seiten: 229
Verlag: MACMILLAN Children's Books

Lesereise: Eine Obdachlose Frau steht am Fluss und weint, denn dort am Ufer treibt die Leiche ihres Freundes. Kieran Woods kennt Jean schon lange und auch wenn alle die Obdachlose für beknackt halten, er tut es nicht. Wieso sollte der alte Colin einfach so im Fluß treiben? Für Kieran ist der Fall klar: er wurde ermordet. Da die polizei keine anstalten macht sich dem Mysterium des toten Obdachlosen zu kümmern, nimmt Kieran die zügel in die Hand. Sein Stiefvater Tony und dessen Sohn Ryan halten Kieran für bescheuert. Doch ein paar Leute nehmen ihn ernst und wissen, was für ein heller Kopf Kieran eigentlich ist.

Das Buch ist unglaublich ergreifend. Ich habe diese zeitgenössiche Geschichte ganz zufällig in einem Buchladen in Dublin gesehen und weil der Preis stimmte, einfach mitgenommen. Ich wusste also nicht was mich erwartet und bin jetzt absolut positiv überrascht. Kieran wird von seinem Stiefvater und Stiefbruder schikaniert und auch das soziale Umfeld in dem er aufwächst, wird seiner Intelligenz nicht gerecht. Tatsächlich kann man es direkt vor sich sehen und diese Realitätsnähe ist bezeichnet für den Schreibstil der Autorin. "Smart" ist ihr Debüt und wie ich finde, ein sehr gelungenes dazu.
Es ist ein Buch für Kinder ungefähr ab 10 Jahren, aber ich finde es bietet ältern Lesern ganz genauso viel. Die Handlung wird aus Kierans Sicht geschildert und dreht sich hauptsächlich um die Auflösung des Mordes. Doch gleichzeitig dreht es sich um Kieran und die Rettung seiner Familie. Irgendwie sehr tragisch erscheint sein Schicksal, doch er selbst schafft es sich zu befreien.
Es ist ein sehr inspirierendes Buch.

"Smart" hat das gewisse Etwas und Kim Slater hat eine ganz perönliche Note eingebracht. Ich bin sehr gespannt, was man von dieser Dame noch zu lesen bekommen wird!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen