Donnerstag, 20. Juni 2013

Verrückt gut: Der Fluch des Denver Kristoff - House of Secrets

Titel: House of Secrets - Der Fluch des Denver Kristoff
Autoren: Chris Columbus & Ned Vizzini
Reihe: House of Secrets
Seiten: 457
Verlag: Arena
Reiseerlebnisse: Cordelia, Brendan, Eleanor und ihre Eltern suchen ein neues Haus. Als man ihnen die alte Villa Kristoff anbietet, die alles andere als alt aussieht, scheint es wieder bergauf mit der Familie zu gehen. Doch die Villa Kristoff ist nicht einfach nur ein Haus und so ist auch ihr Erbauer, Denver Kristoff, nicht einfach nur irgendwer. Er hatte Geheimnisse und noch viel schlimmer: er hatte eine Tochter. Eine Tochter die plötzlich bei den Walkers auftaucht und die Geschwister ins Bücherchaos stürzt. Wie sollen sie da nur wieder herauskommen?

Chaotisch! Ist erst einmal das Erste was mir zu diesem Buch einfällt. Die Geschichte fliegt beinahe am Leser vorbei. Anfangs fand ich es schwer mich an den Schreibstil zu gewöhnen und darin liegt auch die Schwäche des Buches. Ich habe noch nie eine Geschichte gelesen die in so einer undefinierbaren Erzählerposition verfasst war. Man erfährt einerseits alles durch einen Allwissenden Erzähler, andererseits blickt man aber auch in die Gedanken jedes der drei Walkerkinder. Das ist so verwirrend, das ich ein viertel Buch brauchte, um mich daran zu gewöhnen. Das Buch liest sich eher wie ein Film und ich finde man merkt daran, dass Herr Columbus aus dieser Branche kommt. Auch die Ereignisse sind so eng gepackt, wie man es in einem Film erwartet. Ich wette, das würde sich ohne weitere Änderungen super in ein Drehbuch umwandeln lassen. Die Beschreibungen kamen zu kurz (und ich bin nun wirklich kein Fan von ausschweifenden Beschreibungen).

Die Figuren: Ich kann mich mit der Charakterentwicklung und den Figuren an sich recht gut anfreunden. Ich mochte Cordelia, ich mochte Eleanor, Will war super, ja sogar die Piraten und der Riese sind ganz gut gelungen. Aber Brendan ist leider etwas daneben gegangen. Er sollte derjenige sein mit dem lockeren Spruch auf den Lippen, der Tollkühne - ein Draufgänger eben. Aber dabei wurde nicht bedacht das die Figur erst 9 Jahre alt ist. Ich habe in meinem Leben noch nie einen so erwachsenen 9 Jährigen gesehen und ich habe ein paar 9 jährige Kinder, in meiner Funktion als Au Pair, kennengelernt. Keiner von denen hätte sich so ausschweifend verhalten wie Brendan. Am Anfang des Buches war er tatsächlich noch ein Kind, aber später hatte ich nicht mehr das Gefühl es mit einem 9 jährigen Protagonisten zu tun zu haben.
Die Geschichte ist, tja also, chaotisch? *lach* Es ist einfach so unglaublich viel los, die Dinge passieren Schlag auf Schlag. Wäre ein U-Bott aus den Wolken gefallen und danach von Kätzchen verspeist wurden, ich hätte mich nicht darüber gewundert. Hier muss man wirklich mit allem rechnen! Die Geschichte ist nie langweilig, an Anfallsreichtum mangelt es nicht und es gibt immer etwas zu lachen (besonders ab der Zeile in der Will auftaucht). Auch die Geheimnisse wurden ganz gut umgesetzt. Ich meine es ist jetzt nichts großartig Neues, aber doch ganz hübsch verpackt. Die ganzen Klischees wurden sicherlich mit Absicht verwendet. Ein bisschen schade fand ich noch das die Windfurie so wenig Charakter hatte. Als Bösewicht hätte sie ruhig noch etwas mehr herausstechen können. Dagegen war Denver Kristoff schon interessanter.

Noch eine kleine Bemerkung zum Cover: Das Cover wurde ja sehr Marketingwirksam umgesetzt und ich finde es auch sehr schön und passend. Mir ist nur nicht ganz so klar was der Vogel (eine Eule, Habicht, ein Raubvogel?) darauf soll. Ansonsten passt es nämlich super zum Inhalt.

Tja, wer sich nicht vor vielen Fantasy angereicherten Ideen fürchtet, die auf lustige und verrückte Weise, zusammen gepackt wurden, der sollte House of Secrets - Der Fluch des Denver Kristoff, auf jeden Fall lesen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und da die Ereignisse so schnell passieren, hat man das, doch recht dicke Buch, auch sehr schnell ausgelesen. Das Ende ruft übrigens nach einem zweiten Band.

1 Kommentar:

  1. Ich hab dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst! :) http://www.dasbuchgelaber.blogspot.de/2013/06/tag-colors-of-rainbow.html

    LG
    Nicole :)

    AntwortenLöschen