Sonntag, 25. Dezember 2016

Buchfiziert: Adventskalender Tür 17. - 24.

Hallo!
Leider habe ich es nicht mehr geschafft die letzten Türchen zur entsprechenden Zeit zu posten. Deshalb gibt es jetzt hier eine Zusammenfassung.

Paket 17 bis 19
Da häätten wir einmal den letzten Teil zu Susan EE's dystopischer Engelreihe World After. Band 1 hatte mir vor langer Zeit sehr gut gefallen und ich werde die Reihe dann gespannt zu ende lesen. A Gathering of Shadows von V.E. Schwab - bin ich sehr gespannt darauf, aber zur Zeit lese ich noch an Band 1, der nebenbei brilliant geschrieben ist in Ausdruck, Stil und Handlung. An Band 2 werde ich sehr hohe Erwartungen haben. (Ich kann mir aber kaum vorstellen, das die nicht erfüllt werden.) The Dark Days Club von Alison Goodman war als diese Ausgabe ersteinmal schwer zu bekommen, aber wer suchet, der findet. ;-) Ich hoffe es ist ein leichtes Buch, ansonsten habe ich keine Erwartungen. Die Vorstellungen die mich zu diesem Buch gebracht haben, waren nicht ausschließlich positiv und deshalb lasse ich mich überraschen.
 Paket 20 - 22
Aera von Markus Heitz habe ich eigentlich nur gekauft, weil ich den Autor auf der Leipziger Buchmesse darüber habe reden hören. Die Idee dahinter fand ich sehr interessant und er hat das einfach super verkauft. Ansonsten habe ich mit dem doch recht bekannten Herren keine Erfahrungen, denke aber es wird etwas "mehr" erwachsener sein und bin gespannt was das Buch zu bieten hat. Midnight Gilr von Melissa Grey stand schon seit Ende 2015 auf meiner Wunschliste und jetzt hat es geklappt. The last Star ist Rick Yanceys letzter Band zur 5. Welle Reihe. Doch der hat noch Zeit.
Paket 23 und 24
Frostfire von Amanda Hocking ist ein typischer Coverkauf, muss ich gestehen. Von der Autorin bin ich so mäßig begeistert, aber man kann ihre Bücher lesen. Mal schauen wie dieses wird und natürlich ist es Teil einer Trilogie.
Im 24. Türchen ist mein 1. Buch aus dem Drachenmondverlag Rebell - Gläserner Zorn von Mirijam H. Hüberli. Die Autorin hat schon einige YA Bücher über den Impressverlag herausgebracht. Da ich mit dem gesamten Programm des Impress und vorallem der Qualität der Veröffentlichungen auf Kriegsfuss stehe, setze ich einfach keine großen Erwartungen an diese Geschichte. Da man allerdings von den Erscheinung im Drachenmondverlag fast nur Gutes hört, kann man wohl hoffen, das es sich um eine hochwertigere Geschichte handelt, als wie man es vom Impressverlag gewöhnt ist. Abwarten!

Weiterhin Euch allen schöne Feiertage!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen