Samstag, 12. Juli 2014

Derzeit nicht verfügbar - WAAAS?!

Es gibt ja diverse Vorkommnisse, die uns Buchliebhaber auf die Palme bringen können.
Zu den Top Ten zählen da mit Sicherheit Reihen, auf deren fortführende Bände man ein Jahr warten muss. Plötzliche Coveränderungen - ab jetzt passt nichts mehr zusammen oder Formatänderungen, wie aus einer Hardcoverreihe plötzlich eine Taschenbuchreihe wird.
Auch beliebt: Bücher die im englischen ein Buch sind, werden im deutschen Equavilent in zwei Bücher zerlegt, oder eine Reihe wird nicht mehr weiter übersetzt/verfolgt/fliegt aus dem Programm und was bleibt uns anderes übrig als auf die englische Originalreihe zurückzugreifen oder auf eine Auflösung zu verzichten?

Aber am aller schlimmsten, der Buchtodesstrafe gleichkommend ist es, wenn Bücher nicht mehr erhältlich sind.

Was zur Hölle?!

Ich bin mir sicher das jeder, wirklich jeder von uns, schon Erfahrungen mit mindestens zwei dieser ungeliebten Phänomene gemacht hat.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie sehr ich es hasse, diesen ganzen Kommerz hinter der Geschichte. Denn mal ehrlich, Schuld ist am Ende doch zu 90 % das Geld (um mal die Personen dahinter nicht zu belasten).
Umsatzzahlen die zum Produkt nicht mehr stimmen, Copyrights die nicht erteilt werden, mit zwei Büchern kann man mehr Geld machen, Gestaltungen die sich als zu teuer erweisen, Kalkulationen hin und her. NATÜRLICH soll die Industrie ihren Teil abbekommen, die Designer, Autoren, Drucker, Mediengestalter, Zeichner, Übersetzer, Agenten, Planer und wer nicht noch alles beteiligt ist. Aber wieso, WIESO gibt es dann nicht wenigstens eine kleine Vorwarnung? Nach dem Motto: "Hey Leute, wir haben nur so und so viele Exemplare von diesem Buch produziert. Eine Neuauflage lohnt sich nicht, also kauft es bitte gleich." Oder: "Sorry das Cover war für die Dauer zu kostspielig/die Lizenzen stimmen nicht mehr, wir machen was Neues. Wir bieten Euch dafür diese Alternative..." (siehe den Coverchange von Cassandra Clare's Clockwork Reihe (Chroinken der Schattenjäger) dort gab es ein passendes Cover für, ich glaube jede Vorbestellung?).
Aber wie kann es sein das es einen dritten Band - Hardcover - btw. geniales Cover - von Maxime Chattam's Alterra Krieg der Kinder, plötzlich einfach nicht mehr zu kaufen gibt - außer für 125 €?! Ich sage Euch sogar die Buchhändlerin meines Vertrauens ist angesichts dieser Tatsache nicht mehr aus dem Staunen herausgekommen und meinte recht verstört: "Was ist denn hier los?".
Auch Thomas Thiemeyer's Eden Reihe war zwischenzeitlich einige Monate lang nirgens mehr aufzutreiben, zumindest Band 2 und 3.
Überhaupt scheinen Bücher vom ehemaligen PAN Verlag langsam aber sicher eine gute Investition zu werden. Leider können wir als Endverbraucher nichts gegen Coveränderungen, nicht weiterverlegte Buchreihen, Formatänderungen oder dergleichen tun.

Momentan suche ich Händeringend den letzten Band von Brandon Sanderson's Alcatraz Reihe und zwar "Alcatraz and the shattered lens".
Was macht man im Fall eines nicht mehr frei erhältlichen Buches?

1.) Checkt verschiedene online Läden und richtige Buchläden. Oftmals gibt es Restbestände, die noch abverkauft werden. Eure Chance!

2.) Schaut Euch im deutschsprachigen Ausland um. Manchmal gelten bestimmte Lizenzen noch für ausgewählte Länder. Ich habe mein Alterra Exemplar damals in der Schweiz bei Thalia (online)bekommen. (Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie glücklich ich war! Und ich musste keinen utopischen Preis bezahlen.)

3.) Tauschen - fragt Euch durch die Plattformen, vielleicht findet Ihr jemanden der mit Euch genau das tauscht was Ihr sucht. (So habe ich vor Monaten meine Eden - Reihe kompletiert.)

4.) Autoren - scheut Euch nicht einen Autor anzuschreiben. Man kann Glück haben und sie haben ein Exemplar übrig, oder treiben eines für Euch auf. (Eine Bekannte von mir hatte da Mal mit einem Buch Erfolg inklusive Signierung. Was war das noch...*grübel*)

5.) Abwarten! Wenn die Nachfrage sinkt, geht auch der Preis runter. Überlegt Euch mal die Relation und wie der Preis im Verhältnis zum reelen Wert (Material, nicht Arbeitskraft) steht. Manchmal gibt es auch eine Neuauflage und je nach Umständen, kann soetwas Jahre dauern. (Gott ich warte heute noch!)

6.) Das perfekte timing - Manchmal beobachtet man ein Buch Monate lang und wartet das der Preis runter geht und dann babaam! Ausverkauft! Warten ist okay, aber sobald der Preis in eine Gegend sinkt, die Euch das Buch wert ist und mit der ihr Leben könnt, dann zögert nicht. Denkt dran irgendwer will und muss ja auch noch was dran verdienen, sonst geht bald alles den Bach runter. Bleibt dabei realistisch: Ich kann kein neues Auto kaufen wollen - aber nur den Preis für ein Fahrrad bezahlen wollen. Ich muss aber auch kein Fahrrad zum Preis eines Autos zahlen.

7.) Verlage anschreiben - harkt nach. Welche Gründe es auch immer gibt für eine abgebrochene Buchreihe, oder ein nicht mehr erhältliches Buch, nachfragen hilft. Auch wenn Ihr das Buch Eures Herzens dadurch nicht bekommt, zumindest wisst Ihr dann woran Ihr seid und ob sich das Warten, Weitersuchen oder eher Aufgeben lohnt.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wart Ihr auch schon einmal auf der Jagt nach Band X einer Reihe den es nirgendwo mehr zu bekommen gab?

P.S.: Und wieso gibt es eigentlich keine Webseite die sich mit solchen "verschwundenen Büchern" beschäftigt und Leute verknüpft?


Kommentare:

  1. Ich war "ewig" auf der Suche nach einem Buch von Walter Moers. Meinem neuen Lieblingsautor <3 und zwar ging es um "Rumo und die Welt im Dunkeln" ursprünglich wollte ich es als Hardcover damit die Reihe im Regal schön aussieht. Neu konnte ich es nirgends finden und gebraucht gab es das Buch ab 50€ aufwärts. Nun habe ich es als Taschenbuch bei Arvelle entdeckt. Zwar sieht es im Regal nicht mehr so schön aus, aber mir war wichtiger die Geschichte zu haben :D
    Manchmal stimmt es wirklich - Bücher sind eine gute Wertanlage xD
    Das Thema ist wirklich interessant und vielleicht findet sich ja jemand, der auf die Suche nach diesen "verschwundenen Bücher" geht ;)

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon echt ein Kruez mit den Büchern manchmal. ;-)

      Löschen