Sonntag, 12. Januar 2014

Auf dünnem Eis

Titel: Thin Ice
dt. Titel: Ihr kriegt mich nicht!
Reihe: allein stehend
Autor: Mikael Engström
Seiten: 282
Verlag: Little Island Books

Reiseweg: Zieht Euch warm an, die Reise geht nach Schweden. Mik's Vater ist Alkoholiker. Sein 16 Jahre älterer Bruder mit der Situation überfordert. Seine Mutter ist tot.
Mik will nicht von zu hause weg, obwohl ihm sein Vater Angst macht, doch das Jugendamt kriegt ihn und er wird zu seiner Tante in die Einöde geschickt. Hier schneit es viel, es ist kalt und die Tante heizt mit Büchern. Doch ist es wirklich so schlimm von zu Hause weg zu sein? Als das Jugendamt wieder vor der Tür steht und Mik mitnehmen will, beginnt eine Odyssee. Zuerst kommt er zurück, zu seinem angeblich geheilten Vater und danach zu einer Familie, die nur eine kostenlose Arbeitskraft braucht. Schließlich wird es Mik zu viel und er haut ab. Dorthin wo er sich zu Hause fühlt. Zurück in die Einöde, zu seiner Bücher verheizenden Tante und dem Dorf, das er lieb gewonnen hat.

Das Buch ist sehr mitreißend und traurig schön. Die Charaktere lernen und entwickeln sich über die Geschichte hinweg. Es ist interessant zu lesen, wie der Staat sich gedenkt einzumischen und alles andere als das beste für den Jungen erreicht. Ich hätte "Papageienohrring" nur zu gerne ordentlich durch geschüttelt, dafür dass sie sich null für das Schicksal von Mik interessiert. Diese Geschichte hat mich etwas nachdenklich gestimmt und den Winter herbeigezaubert, obwohl es momentan ja alles andere als winterlich draußen ist. Ich finde auch das Ende, wie es besteht, war ein muss. Obwohl man natürlich weiß, das dass Leben in der Realität nicht immer so aussieht.
Ein sehr emotionales Buch, mit guter Dramatik und einer glaubwürdigen Story. Ich finde diesen Autor sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.
Das Buch war damals ein reiner Zufallskauf und ich kann nicht mehr genau sagen was mich daran angesprochen hat. Aber manchmal spielt einem der Zufall einfach die besten Bücher in die Hand.
 

1 Kommentar:

  1. Huhu ich wollte nur kurz fragen ob dir mein Wichtelgeschenk gefallen hatte? :)
    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen