Sonntag, 1. September 2013

City of Bones - ein Film zum ... ?

Hallo!
Ich bin wieder zurück aus den irischen Tiefen und melde mich als erstes, etwas außer der Reihe und ausnahmsweise einmal in einem extra Post, (den ich Euch aber unter Verfilmungen verlinke, wo er hingehört), mit dieser Frage:
City of Bones ein Film zum...? Na was meint ihr? :-)

Eigentlich wollte ich mir den Film ja hier in Deutschland anschauen, aber es hat sich dann ergeben, das ich ihn, vorzeitig, in Irland gesehen habe und dabei hat mich eine Sache gestört: der Dialektmix der Schauspieler. Der eine amerikanisch, der andere englisch - Hilfe nein, ich werde ihn auf jeden Fall, wie geplant noch auf deutsch anschauen.

Wie dem auch sei. City of Bones der Film WTF?!
Bis jetzt habe ich noch gar nicht viel schlechtes über den Film gehört, was mich persönlich ein klein wenig verstört. Denn - der Film war gut, okay? Es war spannend, es war lustig, es gab gute Schreckmomente. ABER die Story war teilweise ja schon sehr stark verändert. Oder was meint Ihr?

Hat Clary im Buch die halbe Küche in die Luft gejagt um den Dämon zu töten?
Jedenfalls nicht in meiner Ausgabe. Weshalb also diese extra Aktioneinlage? Klar, jeder gute Film braucht ein paar Explosionen. Logisch!

Wurde Simon bei Magnus' Party entführt um an Clary heranzukommen, weil die Vampire, was absolut Sinn ergibt, den Kelch der Engel wollen?
Nope. Irgendetwas scheint mit meinem City of Bones Exemplar nicht zu stimmen. Denn bei mir wurde Simon in eine Ratte verwandelt und das hatte absolut gar nichts mit Clary und dem Kelch der Engel zu tun. Was sollen Vampire auch bitte mit dem Kelch der Engel anfangen wollen? Aber selbstverständlich war es viel dramatischer Simon an ein paar Ketten zu hängen, als äh, so eine kleine zahme Ratte zu befreien.

Ist Valentin eine merkwürdige Captain Jack Sparrow - Badassguy - Mischung ohne jeglichen Charme?
Definitiv nein! Er trägt doch immer einen Anzug und ist so ein charmanter, BLONDER, überzeugender, einnehmender, intelligenter und berechnender Mensch. Was zur Hölle ist mit ihm passiert? Was ist aus blonden, kurzen Haaren, gut gekleidet geworden und aus seiner ganzen Persönlichkeit? Klar er ist ein grusliger Bösewicht. Aber Valentin ist doch ein total überzeugender Mensch, ein Anführer, ein Stern am Himmel der Bösewichte. Wieso musste ich nur immer an Piraten denken, sobald er ins Bild kam? ;-)

Hat Valentin versucht Jace umzubringen?
Mein Buch ist kaputt! Das muss es sein, denn er brauchte Jace doch für seine ganzen Pläne und seine Psychospielchen. Aber so ein cooler Endkampf macht natürlich viel mehr her!

Wollte Valentin das Clary sein Blut aus dem Kelch der Engel trinkt?
Ja natürlich absolut! Das muss die ganze Zeit zwischen den Zeilen gestanden haben und ich war nur zu blind um es zu sehen. Der Kelch der Engel wird benutzt um aus MENSCHEN Schattenjäger zu machen und nicht um aus SCHATTENJÄGERN, äh, nochmal Schattenjäger zu machen? Was soll das denn bringen?! *autsch*

Können Dämonen im Buch ins Institut eindringen und überfallen dieses durch einen Zauber?
Nein, nein und nein.
Aber ich muss sagen diese ganze Licht und Pentagrammsache durchaus cool war. Frei erfunden und etwas sinnlos, da vorher noch erklärt wurde, das Dämonen den heiligen Grund nicht betreten können. Aber Effekte werten einen Film bekanntlich ja unglaublich auf.

Kann Clary mit Runen aufräumen?
Wieso zur Hölle ist Cassandra Clare da noch nie drauf gekommen?
Vielleicht deshalb weil es einfach nicht DAS IST WAS RUNEN TUN KÖNNEN?! *autsch again*

Findet der Endkampf auf einer Insel vor New York statt?
Im Film jedenfalls nicht. Aber wozu auch, wenn man sich doch auf diese Weise ein paar Drehorte sparen kann und die Story ja sowieso anders zusammen gebastelt wurde.

Monster die dich eben noch angegriffen haben und jetzt tiefgefroren vor dir stehen tötet man nicht, weil man gerade die Chance dazu hat?
Genau, so macht man es im Film. Das Drumherum schleichen erhöht einfach die Spannung. Außerdem kann man so gleich noch ein paar Werwölfe töten und verletzten.  Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Warum erkennt Jace seinen Vater nicht?
Das ist echt eine gute Frage. Im Film war er vermutlich noch sehr, sehr jung als er von seinem "Vater" getrennt wurde.

Das Portal befindet sich mitten im Institut, das nur deswegen dorthin gebaut wurde?
Ja, ne, ist schon klar. *autsch die 3.*

Kann man Stücke aus dem Portal nehmen?
Auf was für Ideen die Filmemacher so kommen. Erstaunlich! (Die Szene fand ich übrigens sehr creepy.)

Wir Ihr seht, mit der Reihenfolge der Geschichte und überhaupt dem Plot an sich, scheint in meinem Buchexemplar etwas nie gestimmt zu haben.
Der Film war aber auch etwas schnelllebig. Ereignis kam auf Ereignis, aber zwischen drin haben die ein und andere Erklärung gefehlt. Das sage ich nicht als Buchleser, sondern als Filmgucker.
Als Buchleser wiederrum muss ich leider feststellen: Mission Jace Charakter darzustellen + Jamie Campbell Bower =  gescheitert. Er war gar nicht so richtig eingebildet, viel zu nett und Sarkasmus kam da auch viel zu wenig für Jace. Clary, Alec, Luke und Isabelle fand ich aber sehr gelungen und auch wenn Magnus nur zwei kurze Auftritte hatte - OMG - Magnus war genial dargestellt! Die ganze Geschichte mit Hodge war ja auch etwas seltsam geartet. Ich fand ihn aber richtig passend. Das ich über Valentin, in der Darstellung, wie vom schauspielerischen her, sehr enttäuscht war, muss ich ja nicht noch einmal erwähnen. Was mich an Alec etwas gestört hat ist einfach die Tatsache das er zu gestylt rüber kommt. Aber das ist jetzt nicht so wild. Die Brüder der Stille, sowie die City of Bones, sowie übrigens alle Drehorte waren genial getroffen. Auch die Waffen waren richtig cool. Nur blöd das die Sache mit den Stelen - sowie namentlich, als auch überhaupt, gar nicht erklärt wurde. Die Seraphklingen fand ich auch cool, aber das mit der Benennung hat mir da gefehlt. Fan dich immer so cool wenn sie die Engelnamen gerufen haben und die Seraphklinge dann aufgeflammt ist.

Doof fand ich auch teilweise die berühmte Zitate aus dem Buch. Manchmal kamen die echt wie reingepresst rüber. Als Clary verletzt war und Jace bringt den Spruch das sie nur hätte fragen sollen, wenn sie wolle das er sich das Shirt vom Leib reißt. Hat irgendwie an der Stelle null gepasst. Wo war Simons cooler Auftritt mit Pfeil und Bogen, als er alle vor Abaddon rettet? (Obwohl die Filmvariante mit der Schaufel absolut genial war!) Wo bleibt das Vampirmotorrad?! Es gab nur ein normales, öde aber gut. Feen wurde gleich gar nicht erwähnt. Auch gut, das wird vermutlich eh alles rausgelassen. Man kann nicht alles haben.

An sich war der Film schon ganz cool. Mit dem Buch hat er aber nur zu höchstens 50 % übereingestimmt, was ich echt wenig finde, dafür das es so gigantisch angekündigt wurde. Am Schlimmsten fand ich das sie die Geschichte sehr umgeändert haben, plus die Darstellung von Valentin. Mit allem anderen kann ich durchaus leben.
Macht Euch also selbst ein Bild. Es ist zumindest kein rausgeschmissenes Kinogeld. Der Film bietet durchaus gute Unterhaltung.

Kommentare:

  1. Was für ein geiler Post! Ich schmeiß mich weg *gg*
    All die Punkte die du angesprochen hast sind mir auch aufgefallen :D
    Ich hab meiner Freundin die Ohren vollgemeckert, als ich mit ihr den Film geguckt hab. Vorallem wenn Jamie zu sehen war ( ich weigere mich immer noch ihn Jace zu nennen).
    Und Valentine ist so lächerlch dargestellt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der gute Captain Valentine... so viel Zeit muss sein. Gut zu wissen, das ich nicht die Einzige bin der das alles aufgefallen ist. ;-)

      Löschen