Mittwoch, 24. April 2013

JACE! Noch Fragen?

Titel: City of lost Souls
Reihe: Die Chroniken der Unterwelt
Autor: Cassandra Clare
Seiten: 682
Verlag: Arena

Reiseverlauf: Jace ist verschwunden. Clary, Alec, Magnus, Isabelle, Simon, Maia und Jordan wollen die Suche auf keinen Fall aufgeben. Sie setzten alle Hebel in Bewegung um ihn aufzuspüren. Doch als Clary ihn schließlich findet, muss sie feststellen, das er mit Sebastian verbunden ist. Wenn Sebastian stirbt, dann stirbt auch Jace. Clary versucht auf eigene Faust Jace zu retten und herauszufinden was Sebastian plant. Doch was sie erfährt übersteigt ihre kühnsten Träume. Alec, Magnus, Isabelle und Simon versuchen derweil eine Waffe zu besorgen, mit der man Sebastian töten kann ohne auch Jace ein Leid zu zufügen und schließlich ist es Simon, der einen Deal mit Raziel eingeht. Doch die Zeit wird für alle Beteiligten mehr als knapp.

Soviel ich auch von "City of fallen Angels" enttäuscht war, Band 5 hat es wieder ausgebügelt. Und ich warte immer noch auf den Moment indem Jace uns ENDLICH seine Engelsflügel offenbart. Cassie gib es endlich zu - wir wissen es doch eh! ;-)

OMG! Ich habe mich während des Lesens ja schon ausgiebig hier in meinem Lesediary über diverse Geschehnisse aus gekreischt und versuche jetzt etwas gefasster an die Rezi zu gehen... also *räusper*:
Die Spannung ist zum schneiden, besonders im letzten Drittel des Buches. Ich hätte nie im Leben gedacht, das Buch fünf, noch irgendetwas am Plot reißen wird. Ich gehöre eigentlich zur "Nach Buch 3 ist die Reihe zu Ende" - Fraktion. Aber es war wirklich eine Verbesserung da.
Es gab natürlich auch einige überflüssige Szenen, die zu langezogen waren. Ich habe sogar ein paar Fehler entdeckt, auf die ich später zu sprechen komme.

Die Charaktere entwickeln sich linear weiter. Clary macht sich etwas zu viele Sorgen um Jace und zu wenige um ihre Familie (Jocelyn & Luke). Nicht gerade sehr realistisch, aber gut, Erziehungsberechtigte stören einfach in YA Literatur - genehmigt. Im Gegensatz zu Alec und Isabelle, die sich wohl Sorgen um ihre Eltern machen, finde ich das bei Clary etwas dünn. Man sollte meinen sie hatte nie eine enge Beziehung zu ihrer Mutter - was aber dann im Gegensatz zu City of Bones, Ashes und Glass stehen würde.
Jace ist einfach - hach - wunderbar. Den Unterschied in der Persönlichkeit bekommt man erst einmal so richtig vor Augen geführt in der Szene, als Liliths Mal kurzzeitig zerstört wird. Ein großes Lob dafür, das ist wirklich fantastisch umgesetzt!
Sebastian... nun ja ich hatte kurzzeitig Mitleid mit ihm. Was sich absolut verkehrt und falsch angefühlt hat. Man bekommt den Eindruck das er echte Gefühle hat und das ist so verwirrend! Dadurch wird eine bestimmte Stimmung im Buch erzeugt, sodass man ein wenig mit ihm sympathisiert und am Ende begreifen kann, wie Jace & Clary zu ihrem Schluss über denselben gelangen. Eigentlich eine traurige Tatsache - allerdings handelt es sich bei Sebastian um den hasswürdigsten Charakter EVER und ich bin mit mir übereingekommen, das ich mich nicht von Cassandra Clare, in dieser Meinung, beirren lassen will. Vielleicht führt sie uns damit sogar ein bisschen in die Irre, oder versucht es zumindest. Genau wie mit den Feen. Ich bin mir wirklich nicht mehr sicher ob sie nun eher ins "Gute"-Lager oder ins "Böse"-Lager gehören, aber ich glaube auch hier will Cassie uns in die Irre leiten. Ich bin gespannt ob ich damit richtig liege, aber egal.
Traurig ist das Ende mit Alec und Magnus. Aber ich bin zuversichtlich, das da noch was im nächsten Band passiert.
Übrigens, habe ich so einen Verdacht. eine wilde These wenn Ihr so wollt: Bruder Zacharia ist Will Herondale. Jetzt seid ihr platt was? Ja, ich auch, wenn es stimmen sollte. (Es gab da so Andeutungen. OMG!)

Im großen und Ganzen bleibt das Buch seinem Stil treu. alles ist wie gehabt und etwas besser. Ich bin wirklich positiv überrascht und vergebe, trotz einiger Fehler, aber weil das Ende ausnahmsweise nicht aus einem Cliffhanger bestand und es noch genug zum Aufbau eines 6. Bandes gibt, 5 von 5 Reisekoffern.

Und hier liste ich Euch Mal die inhaltlichen Fehler auf, welche bei mir hängen geblieben sind (SPOILERALARM):
1. Sebastian zieht sich in einem der letzten Kapitel offenbar unbemerkt und durch Zauberhand 3 Mal um. Zuerst gibt er Clary ihr Kleid und hat sich bereits für die Zeremonie umgezogen. Er trägt eine rote Jacke mit Schnallen. Einige Zeilen später ist er plötzlich duschen und trägt dann wieder seine schwarze Schattenjägermontur. Obwohl er Clary vorher gesagt hat wie wichtig sein Outfit ist. Als er dann aber auf die Plattform tritt trägt er plötzlich wieder rot. Etwas mysteriös.
2. Sebastian ist scheinbar sehr eitel - er macht sich auf jeden Fall ziemlich viele Gedanken um Klamotten und was Clary trägt, wo er ja sonst eigentlich zu keinerlei Gefühle im Stande ist. Etwas widersprüchlich. Aber in Ordnung, diese "Eitelkeit" wirkt an ihm zumindest noch gruselig.
3. In einem  Kapitel weiter vorher gibt Simon Magnus seinen Ring, als er Raziel beschwört. Magnus steckt ihn sich an den Finger. Als sie dann im Auto sitzen hat Simon den Ring aber plötzlich wieder am Finger, ohne ihn je bekommen zu haben.

Falls Ihr noch Ungereimtheiten findet/gefunden habt würde ich mich freuen wenn Ihr sie mir in die Kommentare postet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen